Meine Bücher

Neben rund 40 wissenschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Veröffentlichungen und deren Präsentation auf internationalen Tagungen, sind in nebenberuflicher Tätigkeit eigene Bücher, Beiträge zu anderen Büchern und Artikel in diversen Publikationsorganen entstanden. Auch wenn es sehr zeitaufwändig ist, gilt: Das Schönste am Buch ist das Schreiben. Einige meiner Bücher erschienen in mehrfacher Auflage und in verschiedenen Sprachen. Das Buch "Der vermessene Kosmos" wurde gar als Schulbuch eingesetzt. Dazu kamen verschiedene Beiträge in Funk und Fernsehen.

"Ideen sind nicht stets parat, man schreibt auch, wenn man keine hat."
Wilhelm Busch

Am Anfang stand ein Vortrag Anfang der 1990er. Unter den Zuhörern befand unter anderem der Verleger Friedrich Hänssler, der nach dem Vortrag begeistert zu mir kam und mir ein entsprechendes Buchprojekt vorschlug. Ich war damals sehr ablehnend, weil mich meine vielfältigen Aufgaben durchaus beanspruchten. Hänssler meinte, dass ich nicht sofort einwilligen müsste und wir wollten uns Tage später zu eben diesem Thema nochmals austauschen.
Sprachlosigkeit liegt mir im Allgemeinen fern, aber das Wörtchen "nein" hat mir öfter gefehlt. Dies traf auch für dieses Angebot zu. So willigte ich damals ein - und die Dinge nahmen ihren Lauf. So habe ich Herrn Hänssler die Öffnung zu meiner Lieblingsbeschäftigung - dem Bücherschreiben - zu verdanken, während insbesondere Prof. Wilder-Smith mich in frühen Jahren inhaltlich motivierte.
Ich erinnere mich noch gerne daran, als eines meiner Bücher um die Weihnachtszeit herauskam. Der Absatz war gut. Ich habe es an jenem Weihnachtsfest die Vorstellung genossen, unter mehr als tausend deutschen Weihnachtsbäumen mit meinem Buch Freude zu machen.

Oder du kommst auf eine einsame Berghütte in den Alpen und dein Buch ist schon da ...

 

Meine Bücher

Credit: Norbert Pailer

Nachfolgend sind meine wichtigsten Arbeiten kurz charakterisiert.

Der vermessene Kosmos - Ursprungsfragen kritisch betrachtet

Dr. Norber Pailer: Der Vermessene Kosmos - Kritisch BetrachtetStark erweiterten Neuauflage von „Der vermessene Kosmos - Ursprungsfragen kritisch betrachtet“

Als Ergebnis einer sorgfältigen Nacharbeit und Aktualisierung ist nach 10 Jahren die seit längerem vergriffene Neuauflage des Buches erschienen. Eine ganze Reihe von Nachfragen machte dies nötig.

Ein Erlebnis für uns als Autoren war die Tatsache, dass sich in dieser Zeit viel in der Weltraumforschung bewegte. Es war spannend, einige damals angedeutete Linien nun auszuziehen, aber auch gleichzeitig zu sehen, wie sich angedeutete Erwartungen nicht wie gewünscht erfüllten. Man kann auch kurz sagen: Typisch Schöpfung.
Ein markantes Beispiel ist, dass Kometen - jedenfalls nicht vom Typ Churyumov Gerasimenko - das für Leben notwendige Wasser lieferten. Dies hat das D/H-Verhältnis deutlich bewiesen, womit ein zentrales Anliegen nicht geklärt werden konnte, auch wenn das Motto der Rosetta-Mission „Comers water life“ hieß. Nun sind halt (wieder) die Asteroiden unter Verdacht geraten.

Jedenfalls stellt das Buch in kondensierter Form das wesentliche Wissen über unseren Kosmos (seine „Vermessung") auf aktuellem Stand dar. Der interessierte Leser wird manches weitere Schmankerl entdecken.

SCM-Verlag 2016; 260 Seiten

Dornier erlebt

DornierBerichte und persönliche Erlebnisse von Dornier-Mitarbeitern und -Freunden
 
Dr. Rolf Zimmermann (Redakteur) mit Beitrag von Dr. Norbert Pailer über "Wege ins Ungewisse" - Raumfahrt bei Dornier.
 
Dies ist ein Werk zur Geschichte der Firma Dornier aus der Sicht einzelner Mitarbeiter. Wenn auch die Anfänge der Firma im Wettlauf des Fliegens mit spezifischer Dichte kleiner als Luft mit dem Zeppelin und schwerer als Luft mit Flugzeugen am Anfang stand, so hat sich daraus in den 60er Jahren - sozusagen im Zuge der Diversifikation - die Raumfahrt dazugesellt. Seither wurden die meisten Satelliten Europas bei Astrium - wie sich die Firma nach vielen organisatiorischen Änderungen nannte - erfolgreich entwickelt und gebaut. Höhepunkt der wissenschaftlichen Raumfahrt ist sicher die Kometenmission Rosetta, die in der Tradition vom schnellen Vorbeiflug der Giotto-Raumsonde am Kometen Halley im Jahre 1986 steht. Allerdings wird hier nicht schnell am Kometen vorbeigehuscht, sondern er wird etwa über den Zeitraum eines Jahres auf seinem Weg vom Jupiter bis hin zur Sonne begleitet, nachdem ein robotisches Landegerät darauf abgesetzt wurde. Nie war Raumfahrt spannender als für diese Mission!
 
Verlag Lorenz Senn 2009, Tettnang; 448 Seiten

Der Jugendbrockhaus

WeltallRaumfahrtWie weit ist der Mond von der Erde entfernt? Was versteht man unter "Astronomische Einheit"? Was ist der Unterschied zwischen einem Roten Riesen und einem Weißen Zwerg? Wie schnell kann das Space Shuttle fliegen? Wie groß ist das Universum? - Das Universum ist riesig und seine Sterne faszinieren die Menschen schon immer. Schon seit langer Zeit verfolgen deshalb die Menschen die Sterne am Himmel und versuchen die Vorgänge im Universum zu verstehen. Dazu gehört auch, dass sie aufwändige Weltraummissionen durchführen. In diesem Lexikon werden etwa 400 Begriffe rund um Weltall und Raumfahrt vorgestellt - von den Astronauten bis zu Theorien über die mögliche Zukunft des Universums.

Unter fachlicher Beratung von Dr. Norbert Pailer.
F.A. Brockhaus 2006; 260 Seiten

Der vermessene Kosmos

DerVermesseneKosmosEs entstand zusammen mit Prof. Dr. Alfred Krabbe, Universität zu Köln. Zwei engagierte Astrophysiker und gleichzeitig überzeugte Christen legen ihre Position zum Spannungsfeld zwischen Kosmologie und Genesis dar. Sie bieten eine kritische Standortbestimmung aktueller Astronomie, Astrophysik und Kosmologie in allgemein verständlicher Form. Zunächst wird eine konzentrierte Zusammenfassung der Faktenlage anhand aktueller Beobachtungsdaten gegeben. Die geschilderten Fakten spitzen sich auch die Position zu, wo die Frage nach Gott unausweichlich wird. Damit münden die Ausführungen in eine interdisziplinäre Synthese von Ursprungsvorstellungen, deren Rahmen der biblische Genesisbericht liefert. Es wird ein Interpretationskorridor diskutiert, wie das Schöpfungshandeln Gottes anhand astronomischer Daten verstanden werden kann. Das Buch schildert schließlich praktische Beobachtungserfahrungen mit einem selbst gebauten Spiegelteleskop und möchte zu eigenen Himmelbeobachtungen ermutigen.

Hänssler-Verlag 2006; 196 Seiten

Mit Kopf und Herz

MitKopfUndHerzDieses Buch ist anders als die Literatur, die ansonsten hier genannt wird. Hier geht es einmal nicht in erster Linie um Fakten und Argumente, sondern um Persönliches, um Lebenswege von wissenschaftlich engagierten Christen.15 Autoren - unter ihnen Norbert Pailer - zeichnen die Schritte nach, welche sie zum Glauben an den Gott der Bibel führten. Sie alle müssen sich mit harten wissenschaftlichen Fakten auseinandersetzen, die nicht selten gegen die Wahrheit der Heiligen Schrift zu stehen scheinen. Ihre Beweggründe, trotz mancher Spannungen am Zeugnis der Bibel festzuhalten, schildern sie in erfrischender Offenheit. Die Autoren nehmen den Leser in spannend zu lesende Schilderungen und in persönliche Lebensgeschichten hinein und gewähren damit einen Blick hinter die Kulissen.

Hänssler-Verlag, 2004, 2005; 158 Seiten

Leben - woher?

LebenWoherDas Spannungsfeld Schöpfung/Evolution.

Unter Mitarbeit von Dr. Norbert Pailer: S. 184-202.

CLV-Verlag 2002; 228 Seiten.

Faszination Weltraum

BuchFaszinationWeltraumBilder vom Rand der Welt.

Ein Weltraumlesebuch für jedermann, der sich für die Schönheit der Schöpfung begeistern kann. Großformatige Bilder, die von Satelliten aus erhalten wurden, werden von einem unterhaltsam geschriebenen Text begleitet. Schwerpunkt bildet die Erkundung des Planetensystems. Im letzten Teil gehen wir am Himmel des Hubble-Weltraumteleskops spazieren. Quer durch das Buch ist dezent eine theologische Spur gelegt. Dieser hochwertige Geschenkband ist mit großformatigen Weltraumbildern ausgestattet. Es ist auch in englischer Sprache erschienen: Fascinating Universe - Pictures from the Edge of Creation.

Hänssler-Verlag, 1996 und 1998; 111 Seiten

Geheimnisvolles Weltall

GeheimnisvollesWeltallHypothesen und Fakten zur Urknalltheorie.

Für dieses Heft braucht man gewisse physikalische Vorkenntnisse. Eigentliche Zielgruppe sind Studenten und Schüler. Es wird an einer Reihe von Beispielen gezeigt, warum Entwicklungsvorstellungen nur teilweise zu dem passen, was beobachtet wurde. Insbesondere werden die Argumente der Urknalltheorie auf ihre Tragfähigkeit und Belastbarkeit kritisch untersucht. Es ist auch in Niederländischer Sprache erschienen: De oerknall - Feiten en hypothesen over de oerknaltheorie.

Hänssler-Verlag 1995, 1996, 1999, 2001; 81 Seiten

Licht.Welten

Licht.Welten - Dr. Norbert PailerSpurensuche eines Astrophysikers
 
Der Mensch ist - astronomisch gesehen - Treibsand zwischen den unglaublichen Weiten der Sternenwelten, ein winziges Staubkorn mit seiner kleinen Erde. Sie heißt einfach Erde, so wie unser Mond einfach Mond heißt. Sie ist eingebettet in einen grandiosen - aber lebensfeindlichen - Kosmos, der selbst bei flüchtigem Betrachten weitreichende Fragen auslöst. Tagsüber sind wir dafür blind; geblendet vom gleißenden Licht der Sonne können wir nicht erkennen, wo wir sind. Erst nachts weisen uns die Leuchtfeuer der Sterne unseren Platz im Universum zu.
Licht.Welten will ein Navi durch dieses Weltall sein. Dieses Buch richtet sich nicht (nur) an Experten, sondern (vornehmlich) an Sucher. Um den ganzen menschlichen Wirklichkeitshorizont zu erfassen, muss nämlich unsere Reise ins All schließlich zu uns selbst führen. Schöpfung bezieht sich auf den Sinnzusammenhang des Ganzen, der hinter jedem Leben steht.. Und ich entdeckte, dass ich viel mehr bin, als ich von mir wusste.
So steckt dieses Buch randvoll mit erstaunlichen astronomischen Fakten, atemberaubenden Bildern neuer "Licht.Welten" und liefert Aufsehen erregende Eindrücke vom privilegieren, wohltemperierten Staubkorn Erde bis hin zum fernsten Blick, den Menschen je in die Tiefe des Kosmos hatten.
 
SCM Hänssler 2011, 240 Seiten

Kunstwerk Kosmos

KunstwerkKosmosEin enthusiastischer, geradezu spiritueller Text-Bildband über den Kosmos! Voll gepackt mit einer der besten Kollektionen von Weltraumaufnahmen. Der Autor nimmt uns auf eine ungewöhnliche Reise ins Universum und vermittelt gleichzeitig so viel Staunen, Aufregung und Freude. Wir werden beflügelt, unseren Planeten im Geiste zu hinter sich zu lassen und tauchen ab in unvorstellbare Welten. Erstaunlich, dass Menschen dies mit ihren winzigen Maschinen heute so unverschämt scharf sichtbar machen können. Nach dieser Lektüre wird man den Himmel mit anderen Augen sehen. Am Schluss des Buches kehren wir zurück zur Erde - nach heutigem Wissen dem einzigen belebten Planeten. Wir folgen mit leisen Tönen der Spur der Anfänge der Welt nach dem Genesisbericht - und ahnen ein tiefes Geheimnis.

Hänssler-Verlag 2006; 100 Seiten

Eine Einführung in das Universum der Sterne

Unter Mitarbeit von Dr. Norbert PailerEine Einführung in das Universum der Sterne - Dr. Norbert Pailer

Die Welt der Astronomie ist genauso interessant wie facettenreich: "Astronomie" nimmt Sie mit auf eine eindrucksvolle Reise durch die unendlichen Weiten des Weltalls, zu seinen Planeten, Galaxien und Sternsystemen. Das Werk, zugleich eine umfassende Enzyklopädie der Astronomie und der Raumfahrt, ist in vier große Themenkomplexe gegliedert. Am Anfang steht eine "Einführung in die Astronomie", die Ihnen das Verständnis der anschließenden Kapitel erleichtert. Lassen Sie sich im Folgenden begeistern von der "Faszination Raumfahrt". Die spannenden Perspektiven der "Zukunft der Raumfahrt" werden Sie ebenso in Atem halten wie die brillanten Abbildungen im "Atlas der Sterne". Ein umfassendes Glossar mit den wichtigsten Begriffen rund um den Themenkomplex Astronomie rundet diesen reich bebilderten und inhaltlich sorgfältig recherchierten Prachtband ab.

Contmedia GmbH; 656 Seiten

Astronomica

AstronomicaEine Einführung in die Astronomie.

Unter Mitarbeit von Dr. Norbert Pailer, S. 194 - 453 Reader`s Digest, 2003

Astronomica bietet eine spannende, über 600seitige Einführung in die faszinierende Welt der Astronomie und der Raumfahrt. Dieses astronomische Standardwerk für das 21. Jahrhundert bietet dem Fachmann wie dem interessierten Laien einen breiten Überblick über die vielfältigen Gebiete der Weltraumforschung.

Das Universum

DasUniversumErforschung unbekannter Welten.

Ein Sachbuch für Kinder und Jugendliche. Mit teilweise ausklappbaren großformatigen Seiten. Am Ende wird auch der Frage nachgegangen, ob es heute noch zumutbar ist, an einen Schöpfer zu glauben. Eine Pflichtlektüre für alle zukünftigen Weltraumforscher!          

Tessloff-Verlag, 2000; 80 Seiten

Im Zeichen der Schöpfung

BuchImZeichenVom Innersten eines Atoms bis zu fernsten Galaxien.

Dieses Buch beschreibt die Wunder der Schöpfung von seinem kleinsten Teilchen bis hin zu entferntesten Objekten. Letztlich wird der Versuch gemacht, wissenschaftliche Ergebnisse und Vorstellungen der Genesis zu einer Gesamtsicht in Form von spirituellen Implikationen naturwissenschaftlicher Erkenntnisse zusammenzuführen. Das Buch ist als Geschenkband gedacht und aufwändig illustriert.

Hänssler-Verlag 2000; 95 Seiten

Abenteuer Astronomie

AbenteuerAstronomieD. Levi; N. Pailer (deutsche Version).

Kein Mensch kann sich dem millionenfachen Gefunkel einer sternenklaren Nacht und den Geheimnissen dahinter entziehen. Dieses Buch bietet beides in einem: Es ist eine allgemeinverständliche Einführung in die Astronomie und zum anderen ein Beobachtungshandbuch zur eigenen Himmelserkundung. So nimmt die Anweisung für das Aufsuchen der Sternbilder mit ihren interessanten Objekten ein gut Teil des Buches ein: Alphabetisch geordnet finden sich sämtliche Sternbilder mit Beschreibung dessen, was man mit bloßem Auge, mit einem Feldstecher oder einem Teleskop in ihm beobachten kann. In dem Buch gibt David Levi als einer bekanntester Kometenentdecker unserer Tage seine ganze Beobachtungserfahrung weiter.

Das Beste, 1997 und 1999, 288 Seiten.

Neues aus der Planetenforschung

NeuesAusPlanetenforschungUnerwartete Ergebnisse durch Weltraumsonden.

Ein für Schüler geschriebene Heft gibt einen Überblick über die Fragestellung und den aktuellen Stand der Planetenerkundung. Ausgewählten Beispiele zeigen eindrücklich, wie sehr sich aus Extrapolationen abgeleitete Erwartungen von dem unterschieden haben, was durch vor-Ort-Messungen von Satelliten aus ermittelt wurde.

Es ist auch in tschechischer Sprache erschienen:  Novinky z výzkumu planet - Necekané výsledky ziskané pomoci druzic.

Hänssler-Verlag, 4. Aufl. 1999; 37 Seiten