Termine und Vorträge: Wissenschaftliche Weltraumerkundung ist das größte Abenteuer menschlichen Geistes

NorbertPailerInterview

Seit über 30 Jahren bin ich in Sachen Vorträge unterwegs. Wissenschaftliche und wissenschaftlich-technische Vorträge haben mich rund um den Globus von Rio bis Tokio, von Hannover bis Hawaii gebracht.

Ebenso lange bin ich nebenberuflich als Referent unterwegs. Dabei hat mich insbesondere die Größe, Schönheit und Raffinesse des Kosmos und die spirituelle Schnittstelle zur Theologie interessiert. Man hat mir - insbesondere in Deutschland, aber auch im benachbarten Ausland - unterschiedlichste Plattformen angeboten: Hotel-Konferenzräume, Hinterzimmer in Gasthäusern, Kirchen für ganze Wochenenden, Hörsäle an unterschiedlichen Universitäten und Hochschulen, Mehrzweckhallen, Gemeindehäuser, Museen, Kleinkunstbühnen, Theater, Berghütten etc. Zugegeben: Es war nicht immer einfach, dies mit Familie, Gemeinde und Beruf zu vereinbaren. Jedenfalls hat es mir immer Freude gemacht!

Ich bedanke mich auf diesem Wege sehr herzlich für das grosse Vertrauen!

Man erlebt ja doch einiges, wenn man so unterwegs ist: Nach einem Vortrag wurde ich beim Frühstück z. B. einmal gefragt, ob mir in dieser Nacht etwas aufgefallen wäre. War es nicht. Aber hinter der Frage stand die Tatsache, dass der Letzte, der in diesem Bett schlief, James Irvin war, der Pilot der Apollo-15 - Mondlandefähre. O. k., ein bisschen Weltraumkälte war in jener Nacht noch zu spüren ...

Es war irgendwo im Osten; ein Vortrag in den Räumlichkeiten der Volkhochschule war vorgesehen. Wir waren kurz vor dem Beginn der Veranstaltung - und der Strom von Zuhöreren wollte nicht enden: Man hatte die Stuhlreihen enger gestellt, saß bereits auf dem Boden, in den Fensternischen. Schließlich blieb ein Zuhörer bei der Platzsuche am Kabel des Beamers hängen. Geistesgegenwärtig konnte ich ihn im freien Fall noch auffangen. Am Ende gab es - auch aus Brandschutzgründen - keine Alternative, als einige Gäste wieder in die Nacht hinauszuschicken ... Kritischer schien es bei einem Männervesper zu werden. Man dankte im Gebet für fast 70 Anmeldungen. Und es strömte und strömte, bis wir doppelt so viele Gäste waren - und das Brot und die Zutaten dosieren mussten, damit es für alle reichte. Ein schönes Problem!

Bei einem Vortag in der Schweiz hat man gar einen Polizisten engagiert, um den Verkehr zu regeln. - Nicht dass man die Massen suchte; aber es war immer eine Überraschung, wie sehr Themen um Denken und Glauben die Zeitgenossen bewegen. So wurden bei einer Diskussion im Audimax der Universität Zürich mit bis zu 300 Gästen gerechnet. Am Ende waren es - an einem ersten schönen Frühlingsabend - 750 Teilnehmer. Glücklicherweise konnte nach Überfüllung des Audimax eine Übertragung in einen weiteren Hörsaal arrangiert werden.

 

Termine 2016

09.Januar 2016: "Faszination Weltraum - Über Gott und die Sterne"

Neujahrsempfang der Vereinigten Lutherischen Kirche Deutschlands in Bischofsheim/Hohe Rhön. Beginn 16:30

 

Aus Gründen eines potenziellen Missbrauchs musste ich leider alle

aktuellen Termine aus meiner Homepage streichen.

 

Ich bitte um Verständnis. 

Termine 2015

12. Januar 2015: "Faszination Weltall - Die Erde als außergewöhnlicher Planet“

in Hilzingen, Bildungswerk Hilzigen, evangelisches Gemeidezentrum: Beginn um 19:30

28. Januar 2015: „Faszination Weltall - An der Grenze von Raum und Zeit“

in Schorndorf, Männervesper, Süddeutsche Vereinigung in Schorndorf, Gründer Straße 70. Beginn um 19:00

01. Februar 2015: „Herzenssache“.

Predigt zu Matth. 11, 28 - 29. EfG in Friedrichshafen, Rotkreuzstraße 1. Beginn um 10:00

11. Februar 2015: Workshop bei SmartHome

EfG in Friedrichshafen. Beginn um 15:00

01. März 2015: „Weltraum - Weltbild: Passt Gott da rein?"

General-Sutter-Museum in CH Sissach, Hauptststraße 1. Beginn 16:00

18. März 2015: "Treffpunkt Science City: Das Universum - Gottes Werk oder Zufall?“

Paneldiskussion im Audimax der ETH Zürich, Beginn 19:00 

22. März 2015: „Amazing Space - Botschaften der Sterne“

General-Sutter-Museum in CH Sissach, Hauptstraße 1. Beginn 16:00

18. April 2015: "Faszination Weltraum - Der privilegierte Planet"

Wilhelmsdorf. Beginn 19:00

22. April 2015: "Der vermessene Kosmos: Spurensuche eines Astrophysikers"

Münster, Hammerstraße 166, in der Reihe „Gott und Welt: Fragen - denken - orientieren“. Beginn um 19:30

26.Mai 2015: "Faszination Weltall - Der privilegierte Planet"

Lachen an der Weinstraße. Beginn 20:00

30. Mai 2015:  "Faszination Weltall - Der privilegierte Planet" 

"Frühstückstreffen für Jedermann“ in Lachen in der Schweiz. Beginn 9:00

18. Juni 2015: "Amazing Space - Botschaften der Sterne"

FeG Kassel-Ost. Beginn 20:00

26. Juli 2015: Wie das Große in die Welt kommt. Beispiel göttlicher Botanik.

Predigt zu Matth. 13, 31 - 32. EfG in Friedrichshafen, Rotkreuzstraße 1. Beginn um 10:00

29. Juli 2015: "Faszination Weltall - Botschaften der Sterne"

Campingplatz Gohren, Kirche Unterwegs. Beginn Nachtcafe´20:30

18. September 2015: "Amazing Space - Botschaften der Sterne"

Akzentegottesdienst in Sulzbach/ Murr im Dorfhaus Mittelbronn. Beginn 19:30

03. Oktober 2015: "Kometen - Spielbälle der Sonne"

9. Ravensburger Teleskoptreffen in Horgenzell, Geografische Position 47° 47´ 18´´, 9°, 29´11´´ 

24. Oktober 2015: Faszination Weltraum - Botschaften der Sterne"

Wangen im Allgäu, Hägeschmiede. Beginn 20:00

10. November 2015: "Der vermessene Kosmos: An den Grenzen von Raum und Zeit"

Bildungswerk in Gottmadingen im St.- Georgs-Haus. Beginn 19:30

21. November 2015: "Amazing Space - Botschaften der Sterne"

FeG Singen; Beginn 19:00

29. November 2015: "Gemeinsam geglaubt und gewartet" - Das Gleichnis der 10 Jungfrauen

Predigt in der Freien evangelischen Gemeinde Friedrichshafen. Beginn 10:00

11. Dezember 2015: "Weltraum - Weltbild: Passt Gott da noch rein?"

Männervesper in Bad Saulgau. Beginn 19:00

Referent: Dr. Norbert Pailer

Dr. Norbert Pailer

Vorträge über Weltraumforschung

Gerne vermittle ich Neuigkeiten aus der Weltraumforschung in Vorträgen, teile die Begeisterung für die Raffinesse, Schönheit und Erhabenheit der Schöpfung mit Interessierten und vertiefe Aspekte der Fragen nach Herkunft und Zukunft des Universums. Einen breiten Raum nehmen gemeinsame Diskussionen ein.

Vorträge und Ausstellungen:

  • Ansichtssache - eine Ausstellung zu der Planetensonde Cassini / Huygens; Berlin, Bremen, Wien
  • Orbital Art - eine Ausstellung zu astronomischen Objekten

Einsatzmöglichkeiten:

  • Gastvorträge an Hochschulen und Universitäten
  • Vorträge in Gemeinden und Vereinen
  • Studien- und Wochenendseminare
  • Sonderveranstaltungen (Jugend- und Männertreffs)
  • Bildungstage, Freizeiten etc. 

im In- und Ausland. Dabei bitte ich wegen zahlreicher Anfragen um frühzeitige Planungsabsprachen.

Vorträge über Weltraumforschung

  • Beiträge in Form von Multimedia-Präsentationen (Notebook / Filmclips / Beamer) 
  • kleine Ausstellung von Satellitenmodellen
  • Büchertisch zur Vertiefung der Themen
  • prinzipielle Möglichkeit der Nachtbeobachtung inkl. Astrofotografie mit 8"-Newton-Teleskop (allerdings muss das Wetter mitspielen ...)

gegen eine kleine Aufwandsentschädigung und den obligatorischen Reisespesen.

Themenbeispiele:

  • "Grenzenlose Dimensionen - Bilder vom Rand der Welt"
  • "Amazing Space - Botschaften der Sterne"
  • "...über  Gott und die Sterne"
  • "Weltraum und Weltbild - passt Gott da rein?"
  • "Weltraumerkundung - Konzepte, Ergebnisse, Visionen"
  • "Die Erde - Geschichte eines geheimnisvollen Planeten"
  • "Faszination Weltraum - An den Grenzen von Raum und Zeit"
  • "Der vermessene Kosmos: Spurensuche eines Astrophysikers"
  • "Weltbild im Wandel: Wie uns Naturwissenschaft zum Umdenken brachte"

Pressestimmen:

  • "Den Weltraum galaktisch gut geschildert..."
  • "Eine spannende Veranstaltung mit familiärem Charakter ..."
  • "Durch eigene wissenschaftliche Arbeiten an Instituten im In- und Ausland war er immer auch mit Fragen der Kosmologie beschäftigt; er scheut sich nicht, das, was manchmal stillschweigend übergangen wird, aufzuzeigen."
  • "Dr. Norbert Pailer schöpft aus dem Fundus einer langjährigen Zusammenarbeit mit verschiedenen Raumfahrtbehörden und seinen eigenen wissenschaftlichen Arbeiten im In- und Ausland... und vereint so in einzigartiger Weise Einblicke in wissenschaftliches Arbeiten und in technische Problemlösungen."
  • "Er hat überzeugend und kompentent in lebendiger Sprache das vermittelt, was Weltraum ist: eines der größten Abenteuer menschlichen Geistes."
  • "Dr. Norbert Pailer verstand es, die Spannung mit faszinierenden Bildern und erklärenden Worten bis zum Schluss zu erhalten."

Video: Glaube und Wissenschaft

Video: Staunen über das Universum

Video: Rosetta Mission

Video: Partielle Sonnenfinsternis 2015